Pferd sein! - Pferde sind zauberhaft

Das Credo am Ponyhof

Die Jahre gehen ins Land und nicht spurlos vorbei, auch an Pferden nicht. Ein Großteil unserer Pferde ist über 20, wir sind längst eine Seniorenresidenz für Equiden geworden. Wir nennen uns aber nicht "Gnadenhof", weil diese oft nur das Ego des ehemaligen Besitzers streicheln, der sein Pferd elegant entsorgt hat. Wir gehen auch nicht damit hausieren, dass man mit alten Pferden so richtig viel Geld vernichten kann. Sie brauchen wie alte Menschen mehr Medikamente, mehr Tierarztbesuche, mehr Vorsicht in der Ernährung. Wir begleiten unsere Freunde bis zum Ende, weil der Tod auch zum Leben gehört. Und weil das so ist, haben ehrgeizige Sportreiter bei uns wenig Freude, auch jene nicht, die im Umgang mit Pferden immer nur von "Dominanz" faseln. Wir möchten Kindernvor allem Liebe zu Pferden und Wissen rund ums Pferd lehren. Ein vermeintlich stures Pferd ist oft gar nicht eigensinnig, der Mensch versteht dessen Ängste nur nicht. Viele Pferde verweigern sich nicht aus Sturheit, sondern weil sie unerkannt irgendwo Schmerzen haben. Wir wollen hinsehen. Auch lange! Und wir wollen zeigen, dass Pferde Zeit brauchen und Geduld. Dass ein Jahr nichts ist in der Ausbildung von Ross und Reiter! Wir beantworten gerne Fragen: Warum ist der scheppernde Traktor nicht gefährlich, eine Plastiktüte am Boden sehr wohl? Warum dürfen unsere Ponys nicht ganztägig auf die Koppeln?

 

Achtung: Alle Aktivitäten erfordern Anmeldung, wenn´s geht einige Tage vorher! Sehr freuen wir uns über Anragen per Mail oder per SMS, da unser Netz hier eher sehr schwach ist...Wir freuen uns über Besuch, aber bitte mit Vorankündigung. Wir können "Überfallsbesuchern" leider nicht gerecht werden! 

Nochmals Achtung: Wir geben keine Ponys "einfach so zum Ponyreiten" außerhalb des Pferdetrekkings heraus! Das tun zwar manche Ponyhöfe, wir halten es aber für unseriös und tierschutzwidrig Laien ohne Pferdeerfahrung Tiere in die Hand zu geben.

Ruby Poldy Vigor

Pferdetrekking

Wir sind meist mit vier Ponys/Pferden und acht Kindern unterwegs. Zuerst putzen wir die Pferde und lernen viel über Pflege und Satteln. Dann geht es los: Trekking bedeutet, dass Kinder ab etwa 5 Jahren entweder reiten oder ein Pferd führen. Wir wechseln uns ab, jeder kommt dran! Die Eltern sollten bitte dabei sein, gerade bei kleinen Kindern ist Hilfe beim Aufsteigen und Führen nötig. 

Termine 2018/19:

je nach Wetter: Oster- und Pfingstferien sowie Juli - Mitte Sept., evtl in den Herbstferien immer mittwochs um 10.00, Treffpunkt am Hof.  Dauer: ca. 1,5 - 2 Stunden
Mitbringen: feste Schuhe, lange Hosen, Getränk und Radlhelm (wenn vorhanden, Leihhelme haben wir)
Preis: 15 Euro/pro Kind;

Pferdebegegung für die ganz Kleinen

Für Kinder zwischen 2 und 5 gibt es in den Ferienzeiten freitags 10.30 Uhr eine behutsame Annäherung an Pferde. Es wird unter Anleitung geputzt, geschmust und natürlich auch mal aufgesessen.

Preis: 7 Euro/pro Kind

Schnupperreitstunden

Reiten lernt man nur durch reiten, aber auch und vor allem im Umgang mit dem Pferd. Es geht nicht nur um die Zeit AUF dem Pferd, sondern auch ums Putzen, Führen, Kommunizieren! 15 Euro bei 2 Teilnehmern pro Kind; 20 Euro Einzelstunde. .

Kindergeburtstag

Wir machen euch gerne ein individuelles Programm für den "tierischen" Geburtstag mit Pferdebegegnung und Pferdetrekking.

 

Aktuell sein!

Endlich:
Rabenschwarze
Beute

   
 

Pferde-Foto
Workshop
mit Anja Blum 

   

Preisträgerin

   

Interview:
Das stille Gift
   
Lese Termine

Anfahrt

Copyright © 2015 by EDV Keller. All Rights Reserved.